Inbound Marketing – neue Kunden gewinnen ohne kostspielige Werbung – die perfekte Strategie für Unternehmen mit kleinem Budget

 

Die wichtigste Frage, die Du Dir noch vor Öffnung eines Onlineshops, einer Internetplattform und dem Start Deiner Unternehmenswebseite stellst, ist:

„Wie ziehe ich online Kunden an und animiere sie zum Kauf meiner Produkte und Dienstleistungen?“

Hierzu gehört auf jeden Fall ein qualifiziertes Inbound Marketing, denn schließlich möchtest Du Deine Produkte und Dienstleistungen gewinnbringend verkaufen und erfolgreich sein.

 

Noch nie was Inbound Marketing gehört?

 

Doch, bevor es mit dem Inbound Marketing so richtig losgeht, zeige ich Dir noch den Unterschied zwischen Outbound Marketing

 

Leadgenerierung

Inbound vs. Outbound-Marketing

 

Wenn es ein Inbound Marketing gibt, gibt es natürlich auch ein Outbound Marketing. Inbound Marketing verfolgt die Methode vom Kunden gefunden zu werden (Pull) und Outbound Marketing den Kunden zu finden (Push). Hast Du noch Fragezeichen in den Augen?

 

Hier habe ich Dir einmal eine einfache erklärende Übersicht zu den wichtigsten Merkmalen von In- und Outbound Marketing erstellt:

 

 

Inbound Marketing Outbound Marketing
Werbestrategie erst helfen dann verkaufen, alles ist Käufer-optimiert Kaltakquise und Verkäufer-optimiert
Instrumente

· Blogs (bevorzugt der eigene)

· Social Media,

· SEO-Maßnahmen,

· Content Erstellung

· Flyer

· Radio- & TV Werbung

· Google Ads

· Kaltakquise

Strategieziel Die langfristige Kundenbindung steht im Vordergrund. Mit Empfehlungsmarketing sollen neue Kunden gewonnen werden. Es wird der sofortige und einmalige Kauf angestrebt.
Vorteile

· Vertrauensbildend

· Keine Abhängigkeit von anderen Plattformen

· Content auf der eigenen Website gehört einem allein und kann nicht gelöscht werden

· Günstige Methode da versucht wird auf Outbound Maßnahmen zu verzichten

· Schnell umzusetzen

· Schnell online

Nachteile

· Der Aufbau dauert länger

· Schaffen von internen Ressourcen

· Alte Strukturen müssen neu gedacht werden

· Teuer

· Stillstand des Werbeeffekts mit Ende des Budgets

· Abhängigkeit von Drittanbietern

· Teilweise keine Möglichkeit den Erfolg zu messen

 

Zusammenfassend stellt das Inbound Marketing eine effiziente und lukrative Methode dar, besonders für kleine und mittelständische Unternehmen.

 

Erklärung was Inbound Marketing ist

Inbound Marketing ist ein Teil Deines erfolgreichen Online-Marketings. Es verfolgt das Ziel die Bedürfnisse Deiner Kunden durch Wissensweitergabe zu befrieden und Deinen Experten Status hervorzuheben. Und wer möchte nicht gerne mit einem Experten zusammenarbeiten?

 

Beim Inbound Marketings steht die Kundengewinnung und Kundenbindung an erster Stelle. Dein potenzieller Kunde muss nicht überzeugt werden, sondern überzeugt sich durch Deinen Content und professionelle Präsentation im Netz selbst von Deinen Angeboten. Ziel ist es vom potenziellen Käufer aufgesucht und gefunden zu werden und nicht umgedreht.

havendo Tipp: Denn wie du bestimmt weißt, ist den Customer Journey auch nach dem Kauf noch nicht abgeschlossen. Der gängige Begriff ist hier After Sale Service.

Ein entscheidendes Merkmal des Inbound Marketing ist, dass Du den Käufer nicht mit einer aggressiven Werbekampagne nervst, sondern seine Wünsche und Anfragen bedienst und sein Kaufverhalten auf Deine Angebote anpasst. So entstehen eine intensive Bindung und eine positive Kauferfahrung, die eine langfristige Geschäftsbeziehung fördern.

 

Die Instrumente des Inbound Marketing sind u.a.

 

– ein qualitatives Content-Marketing sind das A und O, bei dem fesselnde und unique Inhalte das Interesse des Käufers wecken,

 

– ein effektives Lead-Nurturing, hierbei soll der User zum Lead werden z.B. über Kontaktformulare, Registrierungen oder der Eingabe von persönlichen Daten, um weitere gezielte Hilfestellungen Deines Unternehmens zu erhalten und ihn bis zum Kaufabschluss zu begleiten,

 

– eine professionelle SEO-Optimierung, die Deine Webseite, Deinen Onlineshop und Deine Social-Media-Kanäle erfolgreich und organisch bei den Suchmaschinen platziert,

 

– Feedbacks, Testimonials und Bewertungssysteme, die die Kundenbindung intensivieren und Vertrauen schenken denn, wir kaufen gerne auch das womit andere schon gute Erfahrungen gemacht haben.

 

 

Der Ablauf der Inbound-Marketing-Strategie funktioniert in 4 wesentlichen Schritten:

1. Dem Problem deines Kunden mit ersten schnellen und hilfreichen Tipps bei der Lösung seines Problems helfen. Geeignete Kanäle wie ein Blog auf deiner Website und Social Media Beiträge sind in dieser Phase perfekt.

 

2. Mit dem Kunden in Verbindung bleiben und ihm bei seiner weiteren dauerhaften Lösungssuche zur Seite stehen. Das kann mittels Content Angeboten wie E-Books, Checklisten oder auch Webinar besuche sein.

 

3. Eine Beziehung zum Kunden aufbauen. An dieser Stelle ist Dein Kunde durch Deinen Content gut informiert und kaufbereit. Jetzt vergleicht er verschiedene Anbieter und Lösungswege. Mit Content für die Entscheidungsphase mittels E-Mail-Marketings und effektiver Vertriebsarbeit kannst Du ihn weiter abholen und von Dir und dem Kauf deines Produktes überzeugen.

 

4. Halte, was Du versprochen hast. Nach dem Kauf ist vor dem Kauf. Biete Deinem Kunden eine erstklassige Betreuung und Bestätigung, dass er alles richtig gemacht hat. Helfe mit Tipps für die ersten Schritte, biete Ihm Inspirationen wie er Dein Produkt aufstellen oder nutzen kann und schaffe eine Plattform wie Tipps und Tricks wo auch langjährige Nutzer schnelle Lösungswege finden. Kannst Du hier überzeugen wird der Kunde seine Erfolgsgeschichte weiter teilen und Multiplikator für dich sein.

 

Inbound Marketing Ablauf

Die Vorteile liegen beim Inbound Marketing auf der Hand

 

Mit einer erstklassigen Gesamtstrategie für Dein Inbound Marketing funktioniert Dein Erfolg automatisiert und durch clevere Tools steigt auch Deine Webseite im Ranking bei den Suchmaschinen. Ähnlich wie bei einer klassischen Mundpropaganda vervielfältigt sich Deine Reputation fast wie von selbst. Die Technik macht’s möglich und bietet Dir zahlreiche fantastische Möglichkeiten. Eine lukrative Investition in qualitative Instrumente des Inbound-Marketings, wie das Marketingautomatisierungstool Hubspot oder Hootsuite, zahlen sich auf lange Sicht definitiv aus. Anders als bei Outbound-Marketing fängst du nicht jedes Mal von vorne an, neue Werbeinstrumente zu platzieren, sondern profitierst von dauerhaftem Content auf Deiner Website oder Social-Media-Kanälen. Natürlich ist es wichtig, das Content-Marketing als Mittel eines erfolgreichen Inbound-Marketing immer zu aktualisieren und regelmäßig zu pflegen.

 

Manchmal schleichen sich vermeidbare Fehler im Inbound Marketing ein

 

Nobody ist perfekt!

Die häufigsten Fehler beim Inbound Marketing kannst du einfach vermeiden.

 

  1. Leads werden nicht weiterverfolgt!

Leider sehe ich es noch zu oft, dass Leads die Ihre Kontaktdaten hinterlassen haben in ihrer Customer Journey nicht weiter betreut werden. Das sind verlorenen Kunden, die jetzt leider beim Konkurrenten sind. Sei schlau wie ein Fuchs und evaluiere automatisierte E-Mails und Lead-Nuturing in deinem Unternehmen.

 

  1. Ohne Plan kein Ziel

Setze Dir erreichbare Ziele. Aktualisiere und Reporte Deine umgesetzten Maßnahmen und passe regelmäßig Deinen Content an. Denn Deine potenziellen Kunden möchten auf genau das treffen, was sie suchen und was ihnen einen entsprechenden Mehrwert bietend. Dazu muss hochwertiger Content ermittelt, bereitgestellt, recycelt und wieder veröffentlicht werden.

 

  1. Vertrieb und Marketing brauen jeweils ihre eigene Suppe

Kommunikation und Wissensweitergabe führt diese Abteilungen zum Erfolg. Doch leider sieht man allzu oft, dass das Marketing schön brav im Büro sitzt und die Vertriebler nur auf Achse sind. Nehmt euch die Zeit über die Bedürfnisse der Kunden zusprechen. Das Marketing bekommt aus keinem anderen Internet-Tool bessere Analysen und zwischenmenschliche Ergebnisse wie von den Vertriebsmitarbeitern, die im regelmäßigen Austausch mit den Kunden stehen.

 

  1. Überlass Dein Inbound-Marketing, wenn möglich einem Experten!

Hand auf Herz – Du bist Unternehmer und hast viele Projekte um die Ohren. Mit Sicherheit hast Du nicht immer Zeit, Dich um Dein Inbound-Marketing zu kümmern. Die Pflege ist aber entscheidend und wichtig für den zukünftigen Erfolg durch diese Marketing-Methode. Es gibt dafür absolut versierte Profis, die sich mit nichts anderem beschäftigen, und in deren Know-how sich eine Investition in jedem Fall lohnt.

 

Beim Inbound Marketing sind der Vertrieb und die Marketing-Abteilung als Team gefragt

 

Das gemeinsame Ziel beider Bereiche soll sein, Verkäufe für Dein Unternehmen zu generieren und mehr Umsatz zu erzielen. Um das zu erreichen, muss das Marketingteam dem Vertrieb qualifizierte Leads und die wichtigen Informationen liefern, wie sie diese Leads sinnvoll nutzen können. Eine eingespielte Teamarbeit ist hier der Garant für den Erfolg. Der Vertrieb muss das Marketing über Angebot und Nachfrage exakt aufklären, damit die Marketing- Abteilung diese Informationen für einen perfekten Internetauftritt aufbereiten kann und nur qualifizierte Leads dem Vertrieb zugespielt werden. Denn die Zeit von den Vertriebsmitarbeitern ist endlich und wer hat schon Lust sich mit noch nicht kaufbereiten Kunden die Nächte um die Ohren zu schlagen.

 

Die Kommunikation und eine gemeinsame Abstimmung über die Ziele des Unternehmens bilden daher die besten Voraussetzungen für eine gewinnbringende Vertriebs- und Marketingstrategie. Beim Inbound-Marketing ist deswegen definitiv Teamarbeit gefragt.

havendo Tipp: Lese dazu die Artikel: Marketing-Strategie und Vertriebsstrategie entwickeln.

Ein professionelles Content-Marketing gehört zu einem erfolgreichen Inbound-Marketing

 

Das wurde jetzt schon ein paarmal erwähnt. Und ich kann es auch immer wieder betonen. Das Content-Marketing ist nämlich ein wichtiger Bestandteil des Inbound-Marketings.

  • Gerade bei der SEO-Optimierung einer Webseite ist guter und einzigartiger Content mit den passenden Schlüsselwörtern gefragt.
  • Inhaltlich anspruchsvolle und fesselnde Texte sorgen beim User für die Aufmerksamkeit und generieren wertvolle Klicks.
  • Schreibe nicht nur den Content, sondern designe ihn.
  • Schreibe Texte, in denen auch mal geschmunzelt wird, um in den Köpfen der Nutzer zu bleiben. Langweilige Texte kann ich schließlich auch bei Wikipedia lesen.

Wichtig ist also nicht nur die Quantität, sondern vor allem die Qualität des Contents.

havendo Tipp: Arbeitest Du mit einem Content Writer oder mit mir zusammen, beginnt die Arbeit mit dem richtigen Briefing, damit im Nachhinein alle Parteien glücklich sind.

Fazit: Und jetzt lass Klartext reden „Ist Inbound-Marketing etwas für Dich?“

 

Ohne ein gutes Inbound-Marketing geht es heute fast nicht mehr. 80% der deutschen Bevölkerung kaufen heute im Internet ein. Wenn Du erfolgreich durchstarten und dafür sorgen willst, dass Dein Unternehmen langfristig am Markt etabliert ist, kannst Du auf dieses Marketing im Onlinesektor kaum verzichten. Mit der richtigen Strategie lässt sich aus dem Inbound-Marketing echter Profit schlagen. Ein aktuelles Outbound-Marketing ist immer eine effektive Ergänzung zum Inbound-Marketing. Wenn Du die verschiedenen Systeme und Tools richtig auf Deiner Webseite implementierst, ist Dir der nachhaltige Erfolg sicher. Schon nach kurzer Zeit arbeitet ein qualitatives Inbound-Marketing für Dich und rentiert sich auf lange Sicht. Die Entwicklung macht keinen Halt und so kommen immer wieder neue Inbound Marketing Solutions auf den Markt, die Deinen Verkauf ankurbeln. Das Einfügen wird immer leichter und wenn du am Ball bleibst, bleibst du in Zukunft wettbewerbsfähig.

 

Schön ist’s, wenn man es selbst kann, aber mach Dir keine Gedanken. Fast jedes Unternehmen nutzt mittlerweile die Unterstützung von Experten auf diesem Gebiet. Und wenn Du erst einmal die Vorteile erkannt hast, wirst Du definitiv durch cleveres Inbound-Marketing Deine Umsätze und Gewinne lukrativ steigern.

Du brauchst Unterstützung bei Deiner Inbound-Marketing-Strategie?

Schreibe mir und lass uns die Sache anpacken.

info@havendo.de